Allgemeine Geschäftsbedingungen

AGB der KAREON Media UG (haftungsbeschränkt) Hier als PDF herunterladen

Inhaltsverzeichnis

I Allgemeiner Teil

Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen (im Folgenden: AGB) der KAREON Media UG (haftungsbeschränkt) Centroallee 273-277 in 46047 Oberhausen gelten für unsere sämtlichen Leistungen im Bereich des Onlinemarketings, die wir für Sie erbringen. Aufgrund der Vielzahl von Leistungen, sind im Allgemeinen Teil der AGB unter Ziffer I. die Regelungen, die für alle unsere Leistungen gelten. Im Besonderen Teil der AGB unter Ziffer II sind die zusätzlichen Bestimmungen geregelt, die zudem für die jeweils gebuchten Leistungen gelten. Beide Teile der AGB sind wesentliche Vertragsbestandteile und daher bei Buchung unserer Leistungen stets zu beachten. Kundenseitige AGB, die unseren AGB insgesamt oder nur teilweise widersprechen, werden zurückgewiesen und finden keine Anwendung. Dies gilt auch dann, wenn die KAREON Media der Einbeziehung der Kunden AGB nicht ausdrücklich widerspricht.

§ 1 Begriffsbestimmungen

1. Beiträge oder Inhalte sind sämtliche Inhalte, Texte, Informationen, Materialien, Bewertungen, Anzeigen, Suchworte, Slogans, Logos, Werbeeinträge, Bilder, Fotos, Videos, Datenbanken, Computerprogramme, Gadgets, Widgets, E-Mail Dienste, Forenbeiträge, Gästebucheinträge, Mailinglisten, lokale Angebote, Software, Domainnamen, Eintragungen, Audio-Dateien und ähnliche Inhalte, die zur Erstellung und/oder Erbringung und/oder Veröffentlichung in einer unserer Leistungen eingestellt werden.

2. Endnutzer ist jeder Dritte, der unsere Endnutzerdienste nutzt.

3. Unsere Leistungen umfassen alle Leistungen und dazugehörigen Zusatzoptionen die zusätzlich buchbar sind. Einzelheiten hierzu sind unter den folgenden Leistungsbeschreibungen unter § 3. abrufbar. Ebenfalls umfasst sind die Darstellung, Wiedergabe und Veröffentlichung der der von Ihnen gebuchten Leistungen bei unseren Kooperationspartnern beziehungsweise Vertriebspartnern.

§ 2 Angebot und Vertragsschluss

1. Umfang und Inhalt Ihrer gebuchten KAREON Media Leistungen ergeben sich aus dem geschlossenen Vertrag, der jeweils aktuellen Leistungsbeschreibung der von Ihnen gebuchten Leistung sowie diesen AGB. Abweichende Vereinbarungen bedürfen stets unserer schriftlichen Bestätigung per Post oder Telefax (per E-Mail ist nicht ausreichend).

2. Alle unsere Angebote sind grundsätzlich freibleibend und unverbindlich. Sie sind lediglich Aufforderungen und Motivation zur Beauftragung unserer Dienstleistungen.

§ 3 Leistungsbeschreibung und Leistungsänderung

1. Nachfolgende Leistungen sind bei uns buchbar. Die folgenden Leistungsbeschreibungen sind wesentlicher Vertragsbestandteil und daher bei Buchung unserer Leistungen stets von Ihnen zu beachten.

a. Für Suchmaschinenmarketing und deren Zusatzoptionen sind die aktuellen Leistungsbeschreibungen jederzeit hier abrufbar.

b. Für Website Local, Website Business & Website Professional und deren Zusatzoptionen sind die aktuellen Leistungsbeschreibungen jederzeit hier abrufbar.

c. Für das Facebook-Marketing sind die aktuellen Leistungsbeschreibungen jederzeit hier abrufbar.

d. Für die Logo-Erstellung sind die aktuellen Leistungsbeschreibungen jederzeit hier abrufbar.

e. Für den Verzeichnis-Eintragsservice sind die aktuellen Leistungsbeschreibungen jederzeit hier abrufbar.

f. Für die Suchmaschinenoptimierung sind die aktuellen Leistungsbeschreibungen jederzeit hier abrufbar.

2. Ändern sich die technischen, rechtlichen oder kommerziellen Rahmenbedingungen und wird uns dadurch die vertragsgemäße Leistung hinsichtlich unserer Leistung oder eines Teils unserer Leistung wesentlich erschwert, können wir die angebotenen Leistungen ändern, nach Ablauf einer angemessenen Ankündigungsfrist einstellen oder nur gegen eine erhöhte Vergütung weiter anbieten. Selbstverständlich wird der Kunde rechtzeitig über eine solche wesentliche Erschwerung informiert.

3. Die Änderungen gelten als genehmigt, soweit Sie nicht innerhalb eines Monats nach Ankündigung der Änderung schriftlich widersprechen oder den Vertrag kündigen. Selbstverständlich werden wir Sie auf diese Frist und deren Folgen in der Mitteilung besonders hinweisen.

§ 4 Ihre allgemeinen Pflichten und Mitwirkungspflichten

1. Ihre Mitwirkungspflichten ergeben sich aus diesen AGB sowie den einzelnen Leistungsbeschreibungen gemäß § 3 Ziffer 1 dieser AGB für die jeweils gebuchte KAREON Media Leistung.

2. Der Erfolg und die Qualität sowie die zeitnahe Fertigstellung Ihrer bei uns gebuchten Leistungen sind abhängig von der Qualität und Pünktlichkeit Ihrer Mitwirkung. Sie sind verpflichtet, Ihren Mitwirkungspflichten in angemessener Frist nachzukommen. Natürlich teilen wir Ihnen die jeweilige Frist für die von Ihnen gebuchte Leistung mit. Kann eine beauftragte Leistung bei unserem Unternehmen aufgrund von uns nicht zu vertretender Umstände nicht oder nicht rechtzeitig fertig gestellt werden, bleibt Ihre Zahlungspflicht hiervon unberührt.

3. Sie verpflichten sich, alle für die Erstellung der von Ihnen gebuchten Leistungen bei der KAREON Media erforderlichen und individuell gewünschten Beiträge innerhalb der für die von Ihnen gebuchten Leistung vorgegebenen Frist gemäß § 4 Ziffer 1 dieser AGB in elektronischer Form und entsprechend den vorgegebenen Formaten sowie in guter bis sehr guter Qualität an uns zu übermitteln. Kommen Sie dem trotz Aufforderung nicht nach, sind wir berechtigt, die beauftragte KAREON Media Leistung für Sie auf Grundlage der uns zur Verfügung stehenden Beiträge von Ihnen und anderweitiger Beiträge zu erstellen.

4. Zur Klärung der gestalterischen und inhaltlichen Fragen müssen Sie für telefonische Nachfragen zur Verfügung stehen. Dahingehende Vor-Ort-Termine bei Ihnen schulden wir ausdrücklich nicht. Kommen Sie dieser Pflicht nach Satz 1 trotz zweimaliger Aufforderung durch uns nicht nach, sind wir berechtigt, die beauftragte KAREON Media Leistung anhand der uns zu diesem Zeitpunkt von Ihnen zur Verfügung gestellten Beiträge und unsere eigenen Beiträge zu erstellen.

5. Sie sind verpflichtet, von den gelieferten Datenträgern oder übersandten Dateien auf eigene Kosten (Sicherungs-) Kopien zu erstellen. Uns trifft keinerlei Verpflichtung, Ihre Beiträge zu archivieren oder an Sie zurück zu senden.

6. Sie verpflichten sich uns gegenüber, in den KAREON Media Leistungen keinen Beitrag einzustellen oder uns zur Einstellung zu übermitteln, der gegen geltendes deutsches Recht, gesetzliche oder behördliche Verbote (z.B.: gewaltverherrlichende, rassistische, volksverhetzende, jugendgefährdende Beiträge), die guten Sitten (z.B.: pornographische, erotische Beiträge) und Rechte Dritter (Marken-, Namens-, Urheber-, Wettbewerbs-, Persönlichkeits-, Datenschutzrecht usw.) verstößt. Uns obliegt keine rechtliche Prüfungspflicht hinsichtlich dieser von Ihnen bereitgestellten Inhalte.

7. Wir können die Einbindung von Ihren Beiträgen ablehnen oder ändern, soweit diese aus technischen Gründen nicht durchführbar sind oder wenn die Beiträge offensichtlich gegen § 4 Ziffer 2 dieser AGB verstoßen oder unseren Interessen zuwiderlaufen. Erlangen wir erst nach Umsetzung der Einbindung Kenntnis von Verstößen gegen § 4 Ziffer 2 dieser AGB, kann die von Ihnen gebuchte KAREON Media Leistung gesperrt oder gelöscht und rechtswidrige Handlungen gegebenenfalls zur Anzeige gebracht werden. Besteht nach Umsetzung der Einbindung von Beiträgen der Verdacht eines Verstoßes gegen § 4 Ziffer 2 dieser AGB, kann die entsprechende KAREON Media Leistung gesperrt werden. In einem solchen Fall räumen wir Ihnen eine angemessene Frist zur Stellungnahme zu dem Vorwurf der Rechtswidrigkeit ein. Im Falle eines Verstoßes gegen § 4 Ziffer 1 und 2 dieser AGB steht uns ferner ein Recht zur fristlosen Kündigung des Vertrages zu. Die Geltendmachung von Schadensersatzansprüchen behalten wir uns vor.

8. Sofern Sie Ihren Mitwirkungspflichten gemäß § 4 Ziffern 1-3 nicht nachkommen, sind wir nicht verpflichtet, die von Ihnen gebuchte Leistung ohne Ihre Freigabe online zu stellen. Sollten Sie Ihre Freigabe ohne Angabe von Gründen nicht erteilen, so berührt dies Ihre Zahlungsverpflichtung nicht. Wir behalten uns zudem das Recht vor, bei Nichteinhaltung der Mitwirkungspflicht außerordentlich den Vertrag mit Ihnen zu kündigen.

§ 5 Vergütung und Zahlungsbedingungen

1. Die Preise für die Erbringung der Leistungen der KAREON Media richten sich nach der mit Ihnen getroffenen vertraglichen Vereinbarung.

2. Die vertraglich von uns zu erbringenden Leistungen sind jeweils im Voraus zu bezahlen. Mit unserer Rechnungsstellung sind die Rechnungsbeträge sofort zur Zahlung fällig. Bei Nichtzahlung befinden Sie sich 14 Tage nach Rechnungsstellung in Zahlungsverzug. Dies gilt gemäß § 286 Abs. 4 BGB nicht, solange die Leistung infolge eines Umstands unterbleibt, den Sie nicht zu vertreten haben. Geraten Sie mit Ihrer Zahlung in Verzug, können wir den für die restliche Vertragslaufzeit offenen Betrag vollumfänglich in Rechnung stellen.

3. Für jede Mahnung können wir einen pauschalen Mahnkostenbetrag in Höhe von 5,00 Euro erheben. Auftragsvermittler, sonstige Unternehmen oder Dritte sind nicht berechtigt, Zahlungen für den Vertragspartner entgegenzunehmen. Ausgenommen hiervon sind externe Dienstleister, deren wir uns zum Zwecke des Einzugs offener Forderungen aus dem Vertragsverhältnis bedienen.

4. Eine Aufrechnung ist für den Kunden nur mit unbestrittenen oder rechtskräftig festgestellten Ansprüchen zulässig.

5. Wenn eine Rücklastschrift bei der Zahlvariante per SEPA Lastschriftverfahren entsteht, so sind wir dazu berechtigt, eine Rücklastschriftgebühr in Höhe von 19,90 Euro als Rücklastschriftgebühr zusätzlich zu berechnen.

§ 6 Nutzungsrechte und Haftungsfreistellung

1. Sie als Kunde versichern, zur Nutzung und Weitergabe der von ihnen bereitgestellten Inhalte berechtigt zu sein, dass diese frei von Rechten Dritter sind und die geltenden rechtlichen Bestimmungen beachtet werden.

2. Sie räumen uns bei Vertragsabschluss das nicht ausschließliche und zeitlich auf die vertraglich vereinbarte Vertragslaufzeit beschränkte, unterlizenzierbare und unwiderrufliche Recht ein, dass wir Sie als Kunden, Ihren Auftrag und die mit Ihrem Auftrag zusammenhängenden Beiträge, eventuell unter Anpassung von Formatangaben oder Veränderungen der Darstellungsqualität, in die KAREON Media Leistungen einbinden, verlinken und dadurch weltweit zum Abruf durch Dritte bereithalten. Sollten Sie hiermit nicht einverstanden sein, kann kein Vertrag mit uns geschlossen werden.

3. Wir sind berechtigt, die von Ihnen beauftragten KAREON Media Leistungen mit einem Logo unserer Marken zu versehen.

4. Sie stellen uns vollumfänglich und der Höhe nach unbegrenzt von jeglichen wettbewerbs-, urheber-, namens- und markenrechtlichen sowie sonstigen Ansprüchen Dritter im Zusammenhang mit den von Ihnen gelieferten Beiträgen für die jeweils vertraglich gebuchte KAREON Media Leistung frei. Ferner übernehmen Sie sämtliche zurechenbar veranlassten Kosten und Schäden, die uns in diesem Zusammenhang entstehen, insbesondere Rechtsverteidigungs- und Gerichtskosten. Weiter verpflichten Sie sich, uns für den Fall der Inanspruchnahme durch Dritte unverzüglich, wahrheitsgemäß und vollständig auf erstes Anfordern alle Informationen zur Verfügung zu stellen, die für die Prüfung der Ansprüche und eine Verteidigung erforderlich sind. Gleiches gilt zugunsten unserer gesetzlichen Vertreter oder Erfüllungsgehilfen.

§ 7 Gewährleistung und Haftung

1. Sie sind für die inhaltliche Richtigkeit, Aktualität, Gestaltung und Vollständigkeit der von Ihnen bereitgestellten Inhalte ausschließlich und uneingeschränkt selbst verantwortlich. Wir sind nicht verpflichtet, die von Ihnen bereitgestellten Beiträge inhaltlich zu überprüfen. Diesbezügliche Gewährleistungsansprüche sind uns gegenüber ausgeschlossen.

2. Wir haben auf die Beiträge, die ein Endnutzer in eine von Ihnen beauftragte KAREON Media Leistung einstellt, keinen Einfluss. Diesbezügliche Gewährleistungsansprüche oder sonstige Haftungsansprüche sind uns gegenüber ausgeschlossen. Sie sind verpflichtet, diese Inhalte bzw. Beiträge insbesondere auf solche nach § 4 Nr. 2 und § 7 dieser AGB hin zu überprüfen. Sollten Sie entsprechende Beiträge in Ihrer beauftragten KAREON Media Leistung feststellen, sind Sie verpflichtet, uns dies unverzüglich mitzuteilen, damit wir diese unverzüglich entfernen können.

3. Etwaige durch uns zur Erfüllung rechtlicher Pflichten vorgeschlagene Inhalte und Gestaltungen (Impressum, Datenschutzhinweise, u. ä.) verstehen sich ausschließlich als rechtlich nicht geprüfte Beispieltexte und lassen die Ihnen obliegenden Klärungspflichten unangetastet.

4. Die Parteien haften einander bei Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit für alle von ihnen sowie ihren gesetzlichen Vertretern oder Erfüllungsgehilfen verursachten Schäden unbeschränkt. Bei leichter Fahrlässigkeit haften die Parteien im Fall der Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit unbeschränkt. Im Übrigen haften wir für einen unmittelbaren Sach- oder Vermögensschaden, der von uns, unserem gesetzlichen Vertretern oder Erfüllungsgehilfen verschuldet wurde, höchstens in Höhe des typischerweise vorhersehbaren Schadens, in der Regel bis zu einer Höhe von zwölf Monatsbeiträgen der vertraglich vereinbarten Vergütung. Die Ersatzpflicht umfasst nicht den Aufwand für die Wiederbeschaffung verlorener Beiträge. Weitergehende Schadens- und Aufwendungsersatzansprüche, gleich aus welchem Rechtsgrund, sind ausgeschlossen. Dies gilt nicht, soweit der Tatbestand einer zwingenden gesetzlichen Haftung vorliegt.

5. Bei lediglich unerheblichen oder kurzzeitigen Beeinträchtigungen der Erreichbarkeit oder der Abrufbarkeit einzelner Inhalte der von Ihnen gebuchten KAREON Media Leistung ist eine Haftung ausgeschlossen. Dies gilt nicht, sofern die Beeinträchtigungen von uns oder einem unserer gesetzlichen Vertreter oder Erfüllungsgehilfen verschuldet sind. Wir sind zur Durchführung von Wartungsarbeiten an Servern und Datenbanken berechtigt, die kurzfristige Unterbrechungen einzelner Beiträge Ihrer gebuchten KAREON Media Leistung zur Folge haben können. Störungen des Betriebsablaufs, insbesondere des Datenabrufs, werden wir so gering wie möglich halten. Zu den Einzelheiten der Verfügbarkeit wird auf die Leistungsbeschreibung der jeweils von Ihnen gebuchten Leistung verwiesen, die Sie bitte unter § 3 der AGB finden.

6. Wir übernehmen für Zugangseinschränkungen, Verzögerungen von vereinbarten Terminen, Fristen sowie Ausfällen von KAREON Media Leistungen, die auf höherer Gewalt oder sonstigen von uns nicht zu vertretenden und außerhalb unseres Einflussbereiches liegenden Umständen beruhen, keine Gewähr. Zudem erstatten wir keine Entgelte.

7. Für jegliche Fehler aufgrund oder im Zusammenhang mit einer Übermittlung von Informationen unter Nutzung von Telekommunikationseinrichtungen besteht keine Haftung auf unserer Seite.

§ 8 Vertragslaufzeit, Leistungszeitraum und Kündigung

1. Die Mindestvertragslaufzeit beträgt grundsätzlich entsprechend der vertraglichen Vereinbarung 12 oder 24 Monate, soweit nicht einzelvertraglich schriftlich eine abweichende Vertragslaufzeit vereinbart wurde.

2. Der kostenpflichtige Leistungszeitraum beginnt abweichend vom Datum des Vertragsschlusses zum vereinbarten Termin.

3. Der Vertrag verlängert sich automatisch um jeweils weitere 12 Monate, sofern er nicht mindestens 3 Monate vor Ablauf des jeweils vereinbarten Leistungszeitraums schriftlich von einer Partei gekündigt wird. Sollten Sie Ihre Leistung kündigen möchten, schicken Sie Ihre Kündigung bitte an den KAREON Media Kundenservice eine einzelvertraglich abweichende Laufzeitverlängerung bleibt hiervon unberührt.

4. Beide Vertragsparteien können den Vertrag aus wichtigem Grund außerordentlich kündigen. Ein wichtiger Kündigungsgrund liegt für uns insbesondere dann vor, wenn Sie sich in einem erheblichen Zahlungsverzug befinden und, oder ein Vermögensverfall, eine Insolvenz oder Geschäftsaufgabe bei Ihnen vorliegt. Ferner kommt als wichtiger Kündigungsgrund für uns ein in Betracht, wenn Sie ein Verhalten an den Tag legen, das die unsere Geschäftstätigkeit erheblich stört oder geeignet ist, unserem geschäftlichen Ansehen Schaden zuzufügen, und Sie dieses Verhalten trotz Abmahnung nicht abstellen. Einer vorherigen Abmahnung bedarf es nicht in den gesetzlich geregelten Fällen des § 323 Abs. 2 BGB, insbesondere wenn nach den Einzelfallumständen eine sofortige Beendigung des Vertrages durch uns gerechtfertigt erscheint. Unser Recht zur fristlosen Kündigung nach § 4 Ziff. 3 S. 5 dieser AGB bleibt unberührt.

5. Wir sind nach Vertragsende zur sofortigen Löschung sämtlicher von Ihnen beauftragter KAREON Media Leistungen inklusive der damit zusammenhängenden Beiträge berechtigt.

§ 9 Rechteübertragung

1. Wir sind berechtigt, die Rechte und Pflichten aus dem mit Ihnen bestehenden Vertragsverhältnis auf ein mit uns nach §§ 15ff AktG verbundenes Unternehmen zu übertragen.

2. Wir sind auch berechtigt, zur Durchführung aller Rechte und Pflichten aus diesem Vertrag einen externen Dienstleister zu beauftragen.

3. Wir sind berechtigt, dritte Unternehmen in Ihrem Namen zu beauftragen, soweit dies zur Erfüllung des mit Ihnen bestehenden Vertrages über eine KAREON Media Leistung erforderlich ist.

4. Sie können Ihre Rechte und Pflichten aus diesem Vertrag nur nach unserer vorherigen Zustimmung auf Dritte übertragen.

§ 11 Datenschutz

Wir verpflichten uns zur Einhaltung der datenschutzrechtlichen Bestimmungen und verwenden von Ihnen überlassene personenbezogene Daten nur im gesetzlich zulässigen Rahmen. Im Übrigen gilt unsere Datenschutzerklärung, die Sie unter https://www.kareon.de/datenschutz/ finden.

§ 12 Einwilligung zum Zwecke der Werbung, Marktforschung und Referenz

1. Einwilligung in Referenz: Sie willigen in die Verarbeitung und Nutzung der von Ihnen im Rahmen des Vertrages erhobenen Daten und die damit zusammenhängenden Beiträge durch uns zu dem Zwecke ein, dass wir Ihren Auftrag als Referenz für uns nutzen können.

2. Einwilligung in Werbung und Marktforschung: Sie willigen in die Verarbeitung und Nutzung der von Ihnen im Rahmen des Vertrages erhobenen Daten für folgende Zwecke ein: • an Sie gerichtete Werbung per Brief, Telefon und Elektronischer Post (E-Mail, SMS und
Chatdienste wie Whatsapp, Telegram, Skype, Zoom, Microsoft Teams, Google Meet) durch die KAREON Media oder unsere Vertriebs- und Kooperationspartner.

3. Widerrufsmöglichkeit: Sie können Ihre Einwilligung jederzeit widerrufen. Der Widerruf kann auch lediglich hinsichtlich einzelner Einwilligungen und/ oder Kontaktwege erfolgen. Ihren Widerruf richten Sie bitte in Textform an diese E-Mail-Adresse: info@prosatis24.de.

§ 13 Änderung der AGB

1. Wir sind jederzeit berechtigt, diese AGB mit einer angemessenen Ankündigungsfrist zu ändern oder zu ergänzen.

2. Wenn Sie den geänderten Bestimmungen nicht innerhalb von 4 Wochen ab Zugang der elektronischen oder schriftlichen Änderungs- oder Ergänzungsmitteilung widersprechen, werden diese entsprechend der Ankündigung wirksam. Widersprechen Sie fristgemäß, so wird der Vertrag zu den bisher geltenden Bedingungen fortgesetzt; wir behalten uns für diesen Fall das Recht vor, den Vertrag zum nächstmöglichen Zeitpunkt ordentlich zu kündigen.

3. Bei Änderungen und Ergänzungen, die aus zwingenden rechtlichen Gründen unerlässlich sind, entfallen unsere Ankündigungspflicht und Ihr Widerspruchsrecht. Änderungen und Ergänzungen, die aufgrund zwingender rechtlicher Gründe vorgenommen werden, begründen bei Ihnen weder Ansprüche noch Rechte.

§ 14 Salvatorische Klausel und Sonstiges

1. Sollte eine Bestimmung oder ein Teil einer Bestimmung dieses Vertrags unwirksam sein oder werden, so wird die Gültigkeit des Vertrags im Übrigen hiervon nicht berührt. Die Vertragsparteien verpflichten sich, die unwirksame Regelung durch eine solche zu ersetzen, die dem Vertragszweck wirtschaftlich am Nächsten kommt.

2. Nebenabreden zu diesem Vertrag sind nicht getroffen. Änderungen oder Ergänzungen bedürfen zu ihrer Rechtswirksamkeit der Schriftform.

3. Auf den Vertrag findet ausschließlich das Recht der Bundesrepublik Deutschland Anwendung. Gerichtsstand ist an unserem Sitz, soweit kein anderer ausschließlicher Gerichtsstand besteht. Wir behalten uns vor, Sie auch an Ihrem allgemeinen Gerichtsstand zu verklagen.

II. Besonderer Teil

In diesem besonderen Teil der AGB sind ausschließlich ergänzende Bedingungen für bestimmte KAREON Media Leistungen geregelt, die ergänzend neben dem allgemeinen Teil dieser AGB für die jeweils von Ihnen gebuchten KAREON Media Leistungen Anwendung finden. Soweit in diesem besonderen Teil der AGB nichts Abweichendes geregelt ist, finden die Regelungen aus dem allgemeinen Teil dieser AGB stets Anwendung.

§ 1 Ergänzungen für die KAREON Media Leistung Google Ads (auch Suchmaschinenmarketing genannt)

Soweit Sie uns mit der Schaltung von Google Ads Anzeigen beauftragen, gelten ergänzend zu unseren Allgemeinen Geschäftsbedingungen nachfolgende Regelungen:

1. Leistungen Google Ads

1.1.Wenn Sie uns mit der Schaltung von Google Ads Anzeigen beauftragen, richten wir Ihnen bei der Google Ireland Limited, Gordon House, Barrow Street, Dublin 4, Ireland (nachfolgend: „Google“) ein entsprechendes Konto ein und verwalten dieses für Sie. Ein Vertragsverhältnis kommt ausschließlich zwischen Ihnen und uns zustande. Wir die KAREON Media sind alleiniger Vertragspartner von Google.

1.2. Sie erhalten innerhalb der vereinbarten Vertragslaufzeit folgende Leistungen von uns:

1.2.1. Wir erstellen in Ihrem Auftrag ein Google Ads Konto.

1.2.2. Wir legen in diesem Konto spezifische Ads-Kampagnen an. Kampagnen bestehen aus Werbetexten, Suchwörtern/-phrasen, ausschließenden Suchwörtern/- phrasen und weiteren die Kampagne eingrenzenden Faktoren.

1.2.2.1. Bei Eingabe dieser Suchworte in die Suchmaske und anschließender Suche bei Google durch den Endnutzer erhält dieser zu den eigentlichen Suchergebnissen Werbeanzeigen eingeblendet, die auf Ihre Zielseite verlinkt werden.

1.2.2.2. Bei der Erstellung der entsprechenden Anzeige lehnen wir uns an die Inhalte auf der von Ihnen angegebenen Zielseite an. Sie sind verpflichtet, uns eine entsprechende Zielseite zu nennen. Für den Fall, dass Sie uns innerhalb angemessener Pflicht keine Zielseite nennen, sind wir berechtigt eine Zielseite von Ihnen für die Ads-Kampagne auswählen. Sofern nicht anders vereinbart ist die Herstellung einer solchen Zielseite nicht Bestandteil unserer Google Ads Leistung. Eine durch die KAREON Media erstellte Zielseite kann aber zusätzlich bei uns gebucht werden. Hierzu finden neben den Regelungen im Allgemeinen Teil dieser AGB unter I. die Bedingungen, geregelt im Besonderen Teil der AGB unter II. für die KAREON Media Leistung Website Anwendung.

1.2.2.3. Wir werden nach pflichtgemäßem Ermessen und unter Berücksichtigung unserer eigenen speziellen Kenntnisse im Hinblick auf eine optimale Platzierung von Ads die Beträge und Inhalte festsetzen, welche maximal pro Klick auf die Anzeige geboten werden und nicht überschritten werden dürfen.

1.2.2.4. Die KAREON Media versucht nach besten Kräften, die Ads-Kampagnen so zu optimieren, dass durch einen möglichst hohen Qualitätsfaktor der Anzeige ein niedriger Klickpreis und eine entsprechend hohe Anzeigenposition, abhängig von der Branche erreicht werden können.

1.2.2.5. Die Auswahl der Suchworte unterliegen ausschließlich unserer Entscheidung und werden in Ihrem Interesse jedoch ohne Ihre Zustimmung bestimmt. Wir sind dazu berechtigt die Suchworte zu ergänzen, zu ändern, verwandte oder ähnliche Begriffe und Synonyme zu
verwenden, wenn bei wörtlicher Übernahme der Suchworte aufgrund deren großer Verbreitung die Chancen einer Einblendung der Anzeige nach unserer begründeten Auffassung als gering einzuschätzen sind. Sie haben jederzeit die Möglichkeit, Suchworte vorzuschlagen die gegebenenfalls von uns kostenlos ergänzen oder hinzugefügt werden können.

1.2.3. Wir stellen die für Sie erstellten Google Ads-Kampagnen in das von uns angelegte Ads Konto bei Google ein.

1.2.4. Wir überprüfen Ihre Google Ads Anzeige regelmäßig auf ihren Erfolg und optimieren die für Sie erstellte Kampagne.

1.2.5. Ein Bericht aus dem Google Ads Konto kann von uns einmal pro Monat verlangt werden. Dies stellen wir in Form einer oder mehrerer Bildschirmaufnahmen zur Verfügung.

2. Servicegebühr und Google Ads Budget

Die vertraglich vereinbarten Kosten für Google Ads setzen sich aus dem Ads Budget, welches bei Google für die Anzeigenschaltung ausgegeben wird, und einer Servicegebühr für die Einrichtung des Google-Kontos und die Erstellung, Pflege und Optimierung der Google Ads-Kampagne zusammen. Wir streben an, das jährliche Ads Budget zu gleichen Teilen über die Kalendermonate zu verteilen. Dies kann jedoch nicht immer vollständig garantiert werden. Sofern das von Ihnen beauftragte Budget in einem Monat nicht vollständig verbraucht wird, übertragen wir dieses verbleibende Budget auf die folgenden Monate. Verbleibt zum Ende des Vertrages noch ein unverbrauchtes Budget, wird dies Ihnen wieder ausgezahlt.

3. Keine Garantie für bestimmte Anzeigenposition

Welche Anzeigen in welcher Reihenfolge eingeblendet werden, ermittelt Google für jede Suche automatisch durch ein Auktionsverfahren. Die Einblendung hängt von verschiedenen und nicht durch die KAREON Media beeinflussbaren Faktoren ab. Zu diesen Faktoren zählen unter anderem die Qualität der Zielseite, die Qualität der Anzeige und die Höhe des pro Einblendung gewählten Gebotsbetrages. Google ändert die Einblendung und Platzierung sowie den Rankingalgorithmus der Anzeigen ständig und eigenständig. KAREON Media ist bemüht eine bestmögliche Positionierung der vom Kunden in Auftrag gegebene Google Ads Anzeige zu erreichen, jedoch kann keine Garantie dafür übernehmen. Es herrscht Einvernehmen, dass auch die Einblendung einer Ads-Anzeige eine Werbeleistung darstellt.

4. Ihre besonderen Pflichten bei der Buchung der Google Ads Leistung

4.1. Sie garantieren uns, dass Sie innerhalb der letzten 90 Tagen vor Abschluss des Vertrages mit uns kein aktives Google Ads Konto bei Google selbst oder durch Dritte bei Google unterhalten haben. Ferner garantieren Sie uns kein Google Ads Konto bis zu unserer
Leistungserbringung erstellen und auch nicht veranlassen werden. Sollten Sie in der Vergangenheit bereits selbst oder durch Dritte ein Google Ads Konto eingerichtet haben, teilen Sie uns dies bitte unverzüglich mit. Sollten Sie gegen diese 90 Tage Regelung verstoßen, wird die von Ihnen gebuchte Leistung unmöglich. Sollte dies dennoch der Fall sein, verursacht dies bei uns erhebliche Schäden. Uns steht in diesem Fall ein Schadensersatz in Höhe der noch ausstehenden Vergütung für die ursprünglich vereinbarte Vertragslaufzeit zu.

4.2. Um Markenmissbrauch zu vermeiden, ist es für den Fall der Verwendung eines Markennamens in der Anzeige erforderlich, dass uns eine Markenfreigabe vom Markeninhaber entsprechend ein original Nachweises nachgewiesen wird. Ohne einen solchen Nachweis ist die Verwendung von Markennamen im Rahmen von Google Ads nicht möglich. Die Entrichtung der Servicegebühr für die beauftragte KAREON Media Leistung Google Ads ist für Sie dennoch in diesem Fall erforderlich.

4.3. Sollten sich wesentliche inhaltliche Änderungen der Zielseite Ihrer Google Ads Kampagne ergeben, teilen Sie dies uns bitte unverzüglich mit. Die Zielseite muss den technischen Anforderungen für die Schaltung von Google Ads entsprechen, ansonsten kann die Anzeige kostenpflichtig gelöscht werden.

4.4. Es sind die Google Ads Richtlinien für die Schaltung von Google Ads zu beachten. Bei Nichteinhaltung dieser ist es nicht möglich, für Sie Google Ads zu schalten. Dies entbindet Sie jedoch nicht von Ihrer Zahlungsverpflichtung betreffend die Servicegebühr.

4.5. Die von uns zu erbringende Google Ads Leistung erfolgt basierend auf den AGB sowie Richtlinien für Werbung der Google Ireland Limited, die unter https://support.google.com/adspolicy/answer/6008942?hl=de abrufbar sind und auf deren Inhalt wir keinerlei Einfluss haben. Dies ist Ihnen bekannt und Sie erklären sich damit ausdrücklich einverstanden. Weiter verpflichten Sie sich, über die Inhalte der vorgenannten AGB und Richtlinien der Google Ireland Limited eigenständig Kenntnis zu verschaffen und für deren Einhaltung Sorge zu tragen. Basierend auf vorgenannten AGB und Richtlinien der Google Ireland Limited sind Anzeigen zu bestimmten Themen, Produkten und
Dienstleistungen ausgeschlossen oder nur eingeschränkt möglich sind. Hierzu zählen insbesondere, aber nicht abschließend Werbung für Alkohol, Casinos, Eskortservice, Glücksspiel, Prostitution und sonstige sexuelle Dienstleistungen, Tabakwaren und Waffen.

§ 2 Ergänzungen für die KAREON Media Leistung Website Local Onepager, Website Business, Website Professional, Website für Coaches & Berater (nachfolgend Website)

Soweit Sie uns mit der Erstellung und dem Hosting einer Website und/oder Landing-Page beauftragen, gelten ergänzend zu unseren Allgemeinen Geschäftsbedingungen nachfolgende

Regelungen: Leistungsumfang

1.1. Beauftragung eines Domainverwalters

1.1.1. Sie wählen eigenverantwortlich für Sich einen passenden Domain-Namen aus und teilen uns diesen mit. Wir übernehmen hinsichtlich des gewählten Domain-Namens keinerlei Verantwortung oder Haftung bei Markennamen-Verletzungen und können die Verfügbarkeit bestimmter Domainnamen nicht garantieren.

1.1.2 Wir beauftragen in Ihrem Namen einen Domainverwalter mit der Registrierung und Verwaltung der gewünschten Domain für Sie. Bei diesem Vorgang werden wir ausschließlich in Ihrem Namen, nicht in eigenem Namen tätig.

1.1.3. Der Registrierungsvertrag zwischen den Domainvergabestellen bzw. den zwischengeschalteten Registraren und Ihnen als Domaininhaber richtet sich hierbei nach den jeweiligen Registrierungsrichtlinien und Registrierungsbedingungen der genannten Organisationen. Die jeweils aktuellen Richtlinien und Bedingungen sind über die jeweilige Organisation zu erhalten.

1.1.4.Wir schließen eine Haftung für die zeitweise Nichterreichbarkeit der gehosteten Domain aus.

1.2. Erstellung Ihrer Website

1.2.1.Wir konzipieren, programmieren, testen und erstellen für Sie eine Website auf Basis der von Ihnen gelieferten und / oder von uns zur Verfügung gestellten Beiträge oder Inhalte. Der Umfang der einzustellenden Datenmenge sowie die Anzahl der zu erstellenden Website Layouts ist abhängig von Ihrer jeweils gebuchten Leistung. Details hierzu können Sie gemäß § 3 Ziffer 1 c der aktuellen Leistungsbeschreibung für die Websites und deren Zusatzoptionen entnehmen.

1.2.2.Wir werden Ihre wesentlichen Änderungswünsche in Form von Updates, sofern nicht anders schriftlich bei Vertragsabschluss vereinbart, in der für die gewählte Leistung einschlägigen Frequenz und dem dafür vorgesehenen Umfang umsetzen. Die Details hierzu entnehmen Sie bitte der aktuellen Leistungsbeschreibung für unsere Websites und deren Zusatzoptionen. Weitere Änderungswünsche werden wir im Falle der Buchung der Zusatzoption Update-Service nach den für diese Zusatzoption geltenden Bedingungen vorgenommen und abgerechnet.

1.3. Anmeldung bei Suchmaschinen Wir melden Ihre Website bei Google an. Ein wirtschaftlicher Erfolg oder eine bestimmte Platzierung der Werbung oder Ihrer Website in Suchmaschinen ist ausdrücklich nicht Inhalt unserer Leistungen.

1.4. Platzierung bei Suchmaschinen Eine konkrete Platzierung bei Google oder anderen Suchmaschinen wird nicht garantiert.

2. Ihre besonderen Pflichten

2.1.Impressum

2.1.1. Sie stellen uns alle für das Impressum nach dem Telemediengesetz oder sonstigen Regelungen erforderlichen Beiträge für die Website zur Verfügung und sind für deren Vollständigkeit, Richtigkeit und Aktualität selbst verantwortlich. Die Vollständigkeit, Richtigkeit und Aktualität Ihrer Impressumsangaben sind ausdrücklich nicht Inhalt unserer Leistungen.

2.2. Nutzungs- oder sonstige Allgemeine Geschäftsbedingungen, erweiterte Datenschutzoder sonstige Erklärungen für Ihre Website

Nutzungs- oder sonstige Geschäftsbedingungen, erweiterte Datenschutz- oder sonstige Erklärungen, welche im Rahmen der Darstellung und Nutzung Ihrer Website erforderlich sein können, sind von Ihnen eigenständig zu erstellen und ausdrücklich nicht Inhalt unserer Leistungen.

2.3. Prüfung Ihrer Kommentare

Sie verpflichten sich, Einträge in das in Ihre Website integrierte Kommentarfunktion regelmäßig auf Beiträge gemäß § 4 Ziffer 2 und 3 der Allgemeinen Geschäftsbedingungen hin zu überprüfen. Unzulässige Inhalte teilen Sie uns bitte unverzüglich mit, so dass wir diese in Ihrem Auftrag entfernen können.

2.4. Vorgaben zur Nutzung Ihrer E-Mail-Funktionalität

Enthält Ihre Website eine E-MailFunktionalität, sind Sie für alle von Ihnen bzw. über Ihre Zugangskennung produzierten Inhalte selbst verantwortlich. Wir nehmen weder eine Überwachung noch eine Überprüfung Ihrer Inhalte vor. Sie verpflichten sich, ohne ausdrückliches Einverständnis des jeweiligen Empfängers keine E-Mails, die Werbung enthalten, zu versenden oder versenden zu lassen. Dies gilt insbesondere dann, wenn die betreffenden E-Mails mit jeweils gleichem Inhalt massenhaft verbreitet werden (sog. „Spamming“). Verletzen Sie vorgenannte Pflicht, so sind wir berechtigt, die entsprechenden E-Mail-Postfächer unverzüglich zu sperren.

2.5. Erhalt der Zugangsdaten für das Content Management System

Sie können nach gesonderter Vereinbarung selbständig Inhalte Ihrer Website ändern. Sie bekommen auf gesonderte Nachfrage Ihre Zugangsdaten, mit denen Sie sich in das Content Management System (CMS) einloggen können. Ab dem Moment, ab dem wir Ihnen die Zugangsdaten zur Verfügung stellen, können wir keinerlei Haftung mehr für Ihre Webseite und/oder Ihre Inhalte übernehmen.

2.6. Abnahme Ihrer Website

2.6.1.Die Abnahme Ihrer beauftragten Website, inklusive dazugehöriger Beiträge setzt grundsätzlich eine erfolgreiche Prüfung durch Sie voraus.

2.6.2.Wir teilen Ihnen jeweils mit, wann Ihre Website abnahmebereit ist. Sollten nach Ablauf des Ihnen mitgeteilten Zeitraums von Ihnen keine Nachbesserungs- oder Änderungswünsche schriftlich und/ oder telefonisch bei uns eingegangen sein, gilt die Website als abgenommen und wird soweit möglich unverzüglich durch uns freigeschaltet.

3. Nutzungsrechte

3.1. Die Erstellung der Website umfasst ausdrücklich nicht das Recht zur Übernahme der durch uns erstellten Website.

3.2. Eine Unterlizenzierung durch Sie an Dritte ist nicht gestattet, auch keine Mehrfachnutzung der Website, es sei denn es liegt eine ausdrückliche schriftliche Freigabe von uns vor.

4. Beendigung des Vertrages

4.1. Im Fall einer Beendigung des Vertrages sind Sie verpflichtet, die Domain vor Ablauf der Kündigung an einen anderen Provider im Wege des Providerwechsels zu übertragen. Andernfalls sind wir berechtigt, die Domain zu löschen. Die durch uns erstellte Website kann nach Vertragsschluss nicht übernommen werden, dies ist ausdrücklich ausgeschlossen.

4.2. Wenn Sie die Löschung einer Domain zum Ende eines Verwaltungszeitraums beim Domainregistrar beantragen, darf die Löschung in Absprache bereits vorzeitig vor dem Ende des Verwaltungszeitraums ausgeführt werden, soweit dies erforderlich ist, um eine erneute Verlängerung des Verwaltungszeitraums bei der zuständigen Domainvergabestelle zu verhindern.

5. Übernahme der Website nach Beendigung des Vertrags

5.1. Sofern Sie die von uns erstellten Inhalte der Website nach Beendigung des Vertrages übernehmen möchten, ist dies durch Zahlung einer Gebühr möglich. Die Gebühr ist abhängig vom gewählten Website Produkt, wie folgt: Website Local 249 EURO, Website Business 499 EURO, Website Business 999 Euro. Preise verstehen sich zuzüglich gesetzlicher Mehrwertsteuer in Höhe von 19%.

§ 3 Ergänzungen für die KAREON Media Leistung Facebook-Marketing

Soweit Sie uns mit der Erstellung und der Aktualisierung einer Facebook-Seite und die damit verbundenen Facebook-Marketing Aktivitäten wie Facebook-Werbeanzeigen beauftragen, gelten ergänzend zu unseren Allgemeinen Geschäftsbedingungen folgende Regelungen:

1. Handlungsvollmacht und Nutzungsbedingungen von Facebook

1.1. Sie erklären sich damit einverstanden, dass wir in Ihrem Namen einen Account sowie eine Seite unter www.facebook.de einrichten und hierüber Inhalte veröffentlichen, die mit Ihnen abgestimmt sind.

1.2. Wir treten im Rahmen der Erstellung des Accounts sowie der Veröffentlichung von Inhalten gegenüber Facebook für und in Ihrem Namen auf

1.3. Durch die Einrichtung des Accounts kommt ein wirksamer Nutzungsvertrag zwischen Ihnen und der Facebook Ireland Limited, 4 Grand Canal Square, Dublin 2, Irland zustande.

1.4. Ihnen ist bekannt und Sie sind damit einverstanden, dass in den Nutzungsvertrag mit Facebook die jeweiligen Allgemeinen Geschäftsbedingungen und Nutzungsbedingungen von Facebook, zu finden unter https://de-de.facebook.com/legal/terms, einbezogen werden. Von dem Inhalt dieser Nutzungsbedingungen und Allgemeinen Geschäftsbedingungen verschaffen Sie sich eigenständig Kenntnis.

2. Leistungsumfang

2.1. Erstellung einer Facebook-Seite

2.1.1.Wir konzipieren, gestalten, testen und erstellen für Sie eine Facebook-Seite auf Basis der von Ihnen gelieferten und / oder von uns zur Verfügung gestellten Inhalte (Bilder, Texte, Videos) oder durch selbst erstellt Inhalte (Bilder, Texte, Videos). Für die Schaltung der Facebook Werbeanzeigen ist die Erstellung einer Facebook-Seite notwendig.

2.1.2.Wir werden Ihre wesentlichen Änderungswünsche, in der für das gewählte Produkt einschlägigen Frequenz und dem dafür vertraglich vorgesehenen Umfang, umsetzen.

2.2. Impressum

2.2.1.Sie stellen uns alle für das Impressum nach dem Telemediengesetz oder sonstigen Regelungen erforderlichen Beiträge für die Facebook-Seite zur Verfügung und sind für deren Vollständigkeit, Richtigkeit und Aktualität selbst verantwortlich. Die Vollständigkeit,
Richtigkeit und Aktualität Ihrer Impressumsangaben ist ausdrücklich nicht Inhalt unserer Leistungen.

3. Nutzungs- oder sonstige Allgemeine Geschäftsbedingungen, erweiterte Datenschutz- oder sonstige Erklärungen für die Facebook-Seite des Kunden

Nutzungs- oder sonstige Geschäftsbedingungen, erweiterte Datenschutz- oder sonstige Erklärungen, welche im Rahmen der Darstellung und Nutzung Ihrer Facebook-Seite erforderlich sein können, sind Ihnen eigenständig zu erstellen und ausdrücklich nicht Inhalt unserer Leistungen.

4. Ihre besonderen Pflichten

Sie verpflichten sich die Erstellung und Aktualisierung der Beiträge, Kommentare und sonstiger Informationen auf Ihrer Facebook-Seite selbst zu übernehmen. Hiervon ausgenommen sind die vertraglich zugesicherten Aktualisierungen der initial erstellten Inhalte. Ausgeschlossen hiervon ist explizit die Aktualisierung Ihrer Facebook14 Wall durch uns.

5. Nutzungsrechte

5.1. Wir übernehmen während der Vertragslaufzeit Administratorenrechte Ihrer Facebook
Seite, um diese einzurichten und zu verwalten.
5.2. Sie sichern uns zu, alle Nutzungsrechte an dem veröffentlichten Material zu besitzen.
Wir haften nicht für Ansprüche, die aus nicht vorhanden Nutzungsrechten von Bild, Text,
Video, Audio oder sonstigen Materialien entstehen, die uns von Ihnen zur Verfügung gestellt
wurden.

6. Beendigung des Vertrages

Nach Beendigung des Vertrages können Sie Ihre FacebookSeite weiternutzen. Eine weitere Pflege durch uns entfällt. Wir werden Ihre Facebook-Seite nicht weiter administrieren.

7. Facebook-Werbeanzeigen

7.1 Wenn Sie uns mit der Schaltung von Facebook-Werbeanzeigen beauftragen, richten wir Ihnen bei Facebook Ireland Limited, 4 Grand Canal Square, Dublin 2, Irland (nachfolgend: „Facebook“) ein entsprechendes Konto ein und verwalten dieses für Sie. Ein Vertragsverhältnis kommt ausschließlich zwischen Ihnen und uns zustande. Wir die KAREON Media sind alleiniger Vertragspartner von Facebook.

7.2 Sie erhalten innerhalb der vereinbarten Vertragslaufzeit folgende Leistungen von uns:

7.2.1 Wir erstellen in Ihrem Auftrag ein Facebook Werbeanzeigen Konto.

7.2.2 Wir legen in diesem Konto spezifische Ads-Kampagnen an. Kampagnen bestehen aus Werbeanzeigen Bilder, Werbetexten, Suchwörtern/-phrasen, Emojis, auszuschließenden Zielgruppen sowie einzuschließenden Zielgruppen und weiteren die Kampagne eingrenzenden Faktoren.

7.2.2.1 Nach der Erstellung einer solchen Werbeanzeige wird dem Endnutzer auf Facebook Werbeanzeigen eingeblendet, die auf Ihre Zielseite verlinkt werden. 7.2.2.2 Bei der Erstellung der entsprechenden Anzeige lehnen wir uns an die Inhalte auf der von Ihnen angegebenen Zielseite an. Sie sind verpflichtet, uns eine entsprechende Zielseite zu nennen. Für den Fall, dass Sie uns innerhalb angemessener Pflicht keine Zielseite nennen, sind wir berechtigt eine Zielseite von Ihnen für die Facebook-Werbeanzeige auszuwählen.
Sofern nicht anders vereinbart ist die Herstellung einer solchen Zielseite nicht Bestandteil unserer Facebook-Werbeanzeigen und Facebook-Marketing Leistung. Eine durch die KAREON Media erstellte Zielseite kann aber zusätzlich bei uns gebucht werden. Hierzu finden neben den Regelungen im Allgemeinen Teil dieser AGB unter I. die Bedingungen, geregelt im Besonderen Teil der AGB unter II. für die KAREON Media Leistung Website Anwendung.

7.2.2.3 Wir werden nach pflichtgemäßem Ermessen und unter Berücksichtigung unserer eigenen speziellen Kenntnisse im Hinblick auf eine optimale Platzierung von FacebookWerbeanzeigen die Beträge und Inhalte festsetzen, welche maximal pro Klick auf die Anzeige geboten werden und nicht überschritten werden dürfen.

7.2.2.4 Die KAREON Media versucht nach besten Kräften, die Facebook-Werbeanzeigen so zu optimieren, dass durch einen möglichst hohen Qualitätsfaktor der Anzeige ein niedriger Klickpreis Ihre Werbeanzeige, abhängig von der Branche erreicht werden können.

7.2.2.5 Die Auswahl der Zielgruppen unterliegen ausschließlich unserer Entscheidung und werden in Ihrem Interesse jedoch ohne Ihre Zustimmung bestimmt. Wir sind dazu berechtigt die Zielgruppen zu ergänzen, zu ändern, verwandte oder ähnliche Zielgruppen zu verwenden. Sie haben jederzeit die Möglichkeit, Zielgruppen vorzuschlagen die gegebenenfalls von uns kostenlos ergänzt oder hinzugefügt werden können.

7.2.2.6 Wir stellen die für Sie erstellten Facebook Werbanzeigen in das von uns angelegte Facebook-Werbekonto bei Facebook ein.

7.2.2.7 Wir überprüfen Ihre Facebook-Werbeanzeigen regelmäßig auf ihren Erfolg und optimieren die für Sie erstellte Kampagne.

7.2.2.8 Ein Bericht aus dem Facebook-Werbeanzeigen Facebook-Werbekonto kann von uns einmal pro Monat verlangt werden. Dies stellen wir in Form einer oder mehrerer Bildschirmaufnahmen zur Verfügung.

7.2.2.9 Bedingungen und Richtlinien von Facebook Die von uns zu erbringende KAREON Media Leistung Facebook-Anzeige erfolgt basierend auf der Erklärung der Rechte und Pflichten von Facebook, zu finden unter https://dede.facebook.com/legal/terms sowie den Facebook Werberichtlinien, die unter https://dede.facebook.com/ad_guidelines.php abrufbar sind und auf deren Inhalt wir keinerlei Einfluss haben. Dies ist Ihnen bekannt und Sie erklären sich damit auch ausdrücklich einverstanden. Weiter verpflichten Sie sich, über die Inhalte der vorgenannten Erklärung der Rechte und Pflichten und Richtlinien von Facebook eigenständig Kenntnis zu verschaffen und für deren Einhaltung Sorge zu tragen.

§ 5 Ergänzungen für die KAREON Media Leistung Google My Business

Soweit Sie uns mit der Erstellung und der Aktualisierung von Google My Business beauftragen, gelten ergänzend zu unseren Allgemeinen Geschäftsbedingungen folgende Regelungen:

1. Handlungsvollmacht und Nutzungsbedingungen von Google

1.1. Sie erklären sich damit einverstanden, dass wir in Ihrem Namen einen Account sowie eine Seite unter https://www.google.com/business/einrichten und hierüber Inhalte veröffentlichen, die mit Ihnen abgestimmt sind.

1.2. Wir treten im Rahmen der Erstellung des Accounts sowie der Veröffentlichung von Inhalten gegenüber Google für und in Ihrem Namen auf.

1.3. Durch die Einrichtung des Accounts kommt ein wirksamer Nutzungsvertrag zwischen Ihnen und der Google Inc. („Google“), Amphitheatre Parkway, Mountain View, CA 94043, USA zustande.

1.4. Ihnen ist bekannt und Sie sind damit einverstanden, dass in den Nutzungsvertrag mit Google die jeweiligen Allgemeinen Geschäftsbedingungen und Nutzungsbedingungen von Google, zu finden unter https://www.google.de/intl/de/policies/terms/regional.html, einbezogen werden. Von dem Inhalt dieser Nutzungsbedingungen und Allgemeinen Geschäftsbedingungen verschaffen Sie sich eigenständig Kenntnis.

2. Leistungsumfang

2.1. Erstellung einer Google My Business-Seite

2.1.1.Wir gestalten, testen und erstellen für Sie eine Google My Business-Seite auf Basis der von Ihnen gelieferten und/ oder von uns zur Verfügung gestellten Inhalte (Bilder, Texte, Videos) oder durch selbst erstellt Inhalte (Bilder, Texte, Videos).

2.2. Impressum Sie stellen uns alle für das Impressum nach dem Telemediengesetz oder sonstigen Regelungen erforderlichen Beiträge für die Google My Business-Seite zur Verfügung und sind für deren Vollständigkeit, Richtigkeit und Aktualität selbst verantwortlich. Die Vollständigkeit, Richtigkeit und Aktualität Ihrer Impressumsangaben ist ausdrücklich nicht Inhalt unserer Leistungen.

3. Nutzungs- oder sonstige Allgemeine Geschäftsbedingungen, erweiterte Datenschutz- oder sonstige Erklärungen für Ihre Google My Business-Seite

Nutzungs- oder sonstige Geschäftsbedingungen, erweiterte Datenschutz- oder sonstige Erklärungen, welche im Rahmen der Darstellung und Nutzung Ihrer Google My Business-Seite erforderlich sein können, sind von Ihnen eigenständig zu erstellen und ausdrücklich nicht Inhalt unserer Leistungen.

4. Ihre besonderen Pflichten

Sie verpflichten sich die Erstellung und Aktualisierung der Beiträge, Kommentare und sonstiger Informationen auf der Google My Business-Seite selbst zu übernehmen. Hiervon ausgenommen sind die vertraglich zugesicherten Aktualisierungen der initial erstellten Inhalte. Ausgeschlossen hiervon ist explizit die Aktualisierung der Google My Business Wall durch uns.

5. Nutzungsrechte

5.1. Wir übernehmen während der Vertragslaufzeit Administratorenrechte Ihrer Google My Business-Seite, um diese einzurichten und zu verwalten.

5.2. Sie sichern uns zu, alle Nutzungsrechte an dem veröffentlichten Material zu besitzen. Wir haften nicht für Ansprüche, die aus nicht vorhanden Nutzungsrechten von Bild, Text, Video, Audio oder sonstigen Materialien entstehen, die uns von Ihnen zur Verfügung gestellt
wurden.

6. Beendigung des Vertrages

Nach Beendigung des Vertrages können Sie die Google My Business-Seite weiternutzen. Eine weitere Pflege durch uns entfällt. Wir werden die Google My Business-Seite nicht weiter administrieren.

§ 6 Ergänzungen für die KAREON Media Leistung Banner

Soweit Sie uns mit der Erstellung eines Banners beauftragen, gelten ergänzend zu unseren Allgemeinen Geschäftsbedingungen nachfolgende Regelungen:

1. Definition Banner

1.1 Der Begriff Banner umfasst unterschiedliche Werbeformen wie Werbebanner, Mobile Banner, Skyscraper etc.

2. Rechte und Verpflichtungen des Kunden

2.1. Der Kunde hat der KAREON Media die für die Erstellung der Banner erforderlichen Informationen und Materialien rechtzeitig per E Mail oder auf einem sonstigen vereinbarten Weg zu übermitteln und darauf zu achten, dass diese vollständig und fehlerfrei sind.

2.2. Der Kunde ist verpflichtet, die vereinbarten technischen und inhaltlichen Spezifikationen zu beachten, die hier eingesehen werden können.

2.3. Die KAREON Media erbringt ihre Leistungen unter dem Vorbehalt, dass der Kunde seine Mitwirkungshandlungen und Pflichten rechtzeitig und vollständig erfüllt. Der Kunde wird der KAREON Media einen verantwortlichen Ansprechpartner und dessen Kontaktdaten benennen.

2.4. Sie garantieren, dass die Online-Werbung als solche sowie deren Inhalte nicht gegen geltendes Recht verstoßen, z.B. nicht gegen wettbewerbs- und strafrechtliche Bestimmungen verstoßen und nicht die Rechte Dritter (Namens-, Urheber-, Datenschutzrechte usw.) verletzen. Das gilt auch für die beworbenen Web-Seiten, auf denen keine gewaltverherrlichenden, volksverhetzenden oder pornografischen Inhalte dargestellt werden dürfen. Der Kunde wird eine entsprechende Überprüfung vor der Übermittlung der Materialien an KAREON Media vornehmen.

2.5. Sie verpflichten sich, die anwendbaren datenschutzrechtlichen Bestimmungen einzuhalten, z.B. beim Einsatz von Cookies, Zählpixeln oder vergleichbaren Methoden. Für jeden Verstoß gegen datenschutzrechtliche Bestimmungen durch den Kunden ist eine Vertragsstrafe fällig, deren Höhe das Fünffache des Preises des betreffenden Auftrags beträgt. Mögliche weitergehende Schadensersatzansprüche bleiben unberührt.

3. Entwurf des Banners durch KAREON Media

3.1.1. Sollte der Kunde KAREON Media keinen selber erstellten Werbebanner zur Verfügung stellen, kann der Kunde KAREON Media mit der Erstellung eines Werbebanners beauftragen.

3.1.2. Für die Erstellung des Werbebanners durch KAREON Media stellen Sie uns entsprechende Materialien und Inhalte zur Verfügung, z.B. Logos, Bilder, Slogans etc. Die Übersendung der Materialien muss mindestens innerhalb 7 Tage nach Auftragserteilung erfolgen. Sollten Sie keine Bilder zur Verfügung stellen können, wird KAREON Media bei entsprechenden Online-Fotoagenturen passende neutrale Bilder besorgen.

3.1.3. Wir werden Ihnen ein Entwurf des Banners zur Freigabe zur Verfügung stellen. Sie erteilen Ihre Freugabe spätestens innerhalb von 3 Werktagen. Sollten Sie nicht innerhalb von 5 Arbeitstagen auf die Aufforderung zur Freigabe reagieren, so gilt die Freigabe als erteilt. Sollten zwischen Aufforderung zur Freigabe und Schaltungsbeginn, z.B. aufgrund später Auftragserteilung durch den Kunden oder anderer Gründe, die nicht von KAREON Media zu vertreten sind, weniger als 5 Arbeitstage liegen, so gilt die Freigabe nach zwei Werktagen
als erteilt.

3.3. Regelungen für vom Kunden zur Verfügung gestellte Materialien einschließlich eigenem Werbebanner

3.3.2. Die KAREON Media ist nicht verpflichtet, vom Kunden gelieferte Materialien und Informationen sowie vom Kunden gelieferte Werbebanner auf deren Rechtmäßigkeit hin zu überprüfen.

3.3.3. Die KAREON Media kann Inhalte und Materialien sowie vom Kunden gelieferte fertige Werbebanner zurückweisen, wenn sie technisch, inhaltlich oder qualitativ mit den Anforderungen der technischen Spezifikationen nicht übereinstimmen. In solch einem Fall kann der Kunde der KAREON Media einen angepassten Werbebanner zur Verfügung stellen.

4. Rechteeinräumung

4.1. Für die jeweilige Vertragslaufzeit räumt der Kunde der KAREON Media an den im Zusammenhang mit den Werbebannern zur Verfügung gestellten Inhalten und Materialien, die weltweiten einfachen Nutzungsrechte ein, welche für die uneingeschränkte Verwendung im Internet für die Durchführung dieses Vertrages notwendig sind.

4.2. Der Kunde garantiert seine Berechtigung, die Verlinkung von den Werbebannern auf die beworbene Seite vornehmen zu dürfen.

4.3. Der Kunde sichert zu, dass er berechtigt ist, die für die Durchführung dieses Vertrages erforderlichen Rechte der KAREON Media einzuräumen

4.4. Der Kunde wird die KAREON Media von Ansprüchen Dritter freistellen, die im Zusammenhang mit einer vertragsgemäßen Verwendung der vom Kunden zur Verfügung gestellten Informationen und Materialien oder durch Nichteinhaltung der relevanten Verpflichtung des Kunden gegen die KAREON Media geltend gemacht werden.

5. Gewährleistung

5.1. Im Falle von Mängeln kann die KAREON Media nach ihrer Wahl zunächst Nachbesserung oder Ersatzlieferung leisten. Schlägt diese fehl, kann der Kunde entweder die Minderung der Vergütung oder die Rückgängigmachung des Vertrages verlangen. Dem Kunden steht kein Rücktrittsrecht zu, wenn es sich nur um geringfügige Mängel handelt.

5.2. Offensichtliche Mängel hat der Kunde innerhalb von fünf Werktagen ab Schaltung des betroffenen Werbebanners der KAREON Media schriftlich oder per Mail mitzuteilen. Danach ist die Geltendmachung von Gewährleistungsrechten ausgeschlossen. Die rechtzeitige Absendung der Mängelrüge ist ausreichend.

§ 7 Ergänzung für die KAREON Media Jobanzeigen Service

1. Sie beauftragen uns eine Jobanzeige zu erstellen und bei einschlägigen Jobportalen die Jobanzeige anzumelden. Die Jobanzeigen werden je nach Richtlinien der jeweiligen Jobportalbetreiber von uns berücksichtigt online zur Veröffentlichung beantragt. Es kann von uns nicht garantiert werden, dass jede Jobanzeige in den Jobportalen veröffentlicht wird.

2. Die Schaltung der Jobanzeige erfolgt unter Absprache mit Ihnen und wird nach einem Anforderungsprofil von uns veröffentlicht. Wir erstellen in Ihrem Namen einen Account und stellen Ihnen diesen Account dann zur Verfügung.

3. Sollten Sie besondere Inhalte (Bilder, Grafiken etc.) bei der Erstellung Verwendung finden, sind diese Kosten nicht vom Grundpreis umfasst und werden, nach Zustimmung von Ihnen, gesondert in Rechnung gestellt.

4. Die Mindestschaltungsdauer einer Jobanzeige ist je nach Portal unterschiedlich und muß gegebenenfalls durch Ihnen verlängert werden. Wünscht der Kunde eine Pausierung oder Einstellung der Schaltung der gebuchten Jobanzeige, entbindet ihn das nicht von seinen Zahlungsverpflichtungen.

8. Falls gebucht, erfolgt die Erstellung der Jobanzeige (Gestaltung, Inhalte) kostenpflichtig durch die KAREON Media nach den Bedürfnissen des und in Abstimmung mit Ihnen. Eine Erstellung oder Zurverfügungstellung der zu veröffentlichen Jobanzeige durch den Kunden ist nicht möglich. Nach Erstellung der Jobanzeige durch KAREON Media wird diese dem Kunden zur expliziten oder impliziten Freigabe vorgelegt (Mitwirkungspflicht). Der Kunde verletzt seine Mitwirkungspflicht, wenn bereits fertig gestellte Jobanzeigen ohne objektiv nachvollziehbare Gründe nicht freigegeben werden. Auf die dann dennoch eintretende Zahlungsverpflichtung des Kunden gemäß unserer AGB weisen wir hiermit hin. Die von KAREON Media erstellte Jobanzeige, können Sie Ihre eigene Website durch Verlinkung
einbinden. Nach Ablauf der Vertragslaufzeit für die Jobanzeige darf diese Jobanzeige nicht mehr vom Kunden verwendet werden.

9. Sie erhalten Jobanfragen von den jeweiligen Portalen per E-Mail an die von Ihnen bereitgestellte E-Mail Adresse und / oder auch per Post direkt durch den Bewerber.

10. Sollte eine von KAREON Media erstellte Jobanzeige vom Kunden, aus Gründen, die die KAREON Media nicht zu vertreten hat, nicht freigegeben werden, bleiben sämtliche Zahlungsverpflichtungen des Kunden bestehen, insbesondere auch die monatlich zu zahlende Schaltungsgebühr.

11. Die Gebühr für jeden Jobanzeigen Service wird mit Vertragsbeginn fällig.

13. Sie können unseren Jobanzeigen Service jeweils für eine Jobbeschreibung nutzen. Sollten Sie Bedarf für mehr als fünf Jobanzeigen haben, kann eine Sondervereinbarung geschlossen werden.

14. Die Zahlungsverpflichtungen bleiben für den von Ihnen gebuchten Zeitraum bestehen, auch wenn Sie die Schaltung der Jobanzeige vorzeitig beenden oder zwischenzeitig aussetzen oder pausieren möchten.

15. Sollte Sie uns für die Erstellung den Jobanzeigen Service Material zur Verfügung stellen, z.B. Bilder, Grafiken, Logos, so sind technische Anforderungen in Bezug auf die Qualität und Formate von Bildern, Grafiken etc. einzuhalten. Diese werden Ihnen bei Bedarf gesondert mitgeteilt. Sie stellen uns nur Materialien zur Verfügung, an denen Sie die entsprechenden Nutzungsrechte haben.

§ 8 Logo Erstellung

Soweit Sie uns mit der Erstellung eines Logos beauftragen, gelten ergänzend zu unseren Allgemeinen Geschäftsbedingungen nachfolgende Regelungen:

1. Definition Logo

Das Logo umfasst eine individuelle Grafik welches in Absprache mit Ihnen in verschiedenen Dateiformaten ausgeliefert werden kann.

2. Rechte und Verpflichtungen des Kunden

2.1. Der Kunde hat der KAREON Media die für die Erstellung des Logos, die erforderlichen Informationen und Materialien rechtzeitig per E-Mail oder auf einem sonstigen vereinbarten Weg zu übermitteln und darauf zu achten, dass diese vollständig und fehlerfrei sind.

2.2. Die KAREON Media erbringt ihre Leistungen unter dem Vorbehalt, dass der Kunde seine Mitwirkungshandlungen und Pflichten rechtzeitig und vollständig erfüllt. Der Kunde wird der KAREON Media einen verantwortlichen Ansprechpartner und dessen Kontaktdaten benennen.

2.3. Sie garantieren, dass der Markenname wofür das Logo erstellt wird, als solche sowie deren Inhalte nicht gegen geltendes Recht verstoßen, z.B. nicht gegen wettbewerbs- und strafrechtliche Bestimmungen verstoßen und nicht die Rechte Dritter (Namens-, Urheber-,
Datenschutzrechte usw.) verletzen. Das gilt auch für die Web-Seite indem das Logo zum Einsatz kommt, auf denen keine gewaltverherrlichenden, volksverhetzenden Inhalte dargestellt werden dürfen. Der Kunde wird eine entsprechende Überprüfung vor der Übermittlung der Materialien an KAREON Media vornehmen.

2.4. Sie verpflichten sich, die anwendbaren datenschutzrechtlichen Bestimmungen einzuhalten, z.B. beim Einsatz von Cookies, Zählpixeln oder vergleichbaren Methoden. Für jeden Verstoß gegen datenschutzrechtliche Bestimmungen durch den Kunden ist eine Vertragsstrafe fällig, deren Höhe das zehnfache des Preises des betreffenden Auftrags beträgt. Mögliche weitergehende Schadensersatzansprüche bleiben unberührt.

3. Entwurf des Logos durch KAREON Media

3.1. Sollte der Kunde KAREON Media kein selber erstelltes Logo zur Verfügung stellen, kann der Kunde KAREON Media mit der Erstellung eines Logo beauftragen.

3.1.2. Für die Erstellung des Logos durch KAREON Media stellen Sie uns entsprechende Materialien und Inhalte zur Verfügung, z.B. Farbwünsche, Bilder, Slogans etc. Die Übersendung der Materialien muss mindestens innerhalb 7 Tage nach Auftragserteilung erfolgen. Sollten Sie keines dieser Inhalte zur Verfügung stellen können, wird KAREON Media selbst entsprechende Inhalte recherchieren.

3.1.3. Wir werden Ihnen ein Entwurf des Logos zur Freigabe zur Verfügung stellen. Sie erteilen Ihre Freigabe spätestens innerhalb von 3 Werktagen. Sollten Sie nicht innerhalb von 5 Arbeitstagen auf die Aufforderung zur Freigabe reagieren, so gilt die Freigabe als erteilt. Sollten zwischen Aufforderung zur Freigabe und Erstellung in das jeweilige Dateiformat, z.B. aufgrund später Auftragserteilung durch den Kunden oder anderer Gründe, die nicht von KAREON Media zu vertreten sind, weniger als 5 Arbeitstage liegen, so gilt die Freigabe nach zwei Werktagen als erteilt.

3.2. Regelungen für vom Kunden zur Verfügung gestellte Materialien einschließlich eigenem Werbebanner
3.2.1 Die KAREON Media ist nicht verpflichtet, vom Kunden gelieferte Materialien und Informationen sowie vom Kunden gelieferte Logo Vorschläge auf deren Rechtmäßigkeit hin zu überprüfen.

3.2.3. Die KAREON Media kann Inhalte und Materialien sowie vom Kunden gelieferte fertige Logos zurückweisen, wenn sie technisch, inhaltlich oder qualitativ mit den Anforderungen der technischen Spezifikationen nicht übereinstimmen. In solch einem Fall kann der Kunde der KAREON Media einen angepassten Logo-Vorschlag zur Verfügung stellen.

4. Rechteeinräumung

4.1. Für die jeweilige Vertragslaufzeit räumt der Kunde der KAREON Media an den im Zusammenhang mit den Logo zur Verfügung gestellten Inhalten und Materialien, die weltweiten einfachen Nutzungsrechte ein, welche für die uneingeschränkte Verwendung im Internet, für die Durchführung dieses Vertrages notwendig sind.

4.2. Der Kunde sichert zu, dass er berechtigt ist, die für die Durchführung dieses Vertrages erforderlichen Rechte der KAREON Media einzuräumen

4.3. Der Kunde wird die KAREON Media von Ansprüchen Dritter freistellen, die im Zusammenhang mit einer vertragsgemäßen Verwendung der vom Kunden zur Verfügung gestellten Informationen und Materialien oder durch Nichteinhaltung der relevanten Verpflichtung des Kunden gegen die KAREON Media geltend gemacht werden.

5. Gewährleistung

5.1. Im Falle von Mängeln kann die KAREON Media nach ihrer Wahl zunächst Nachbesserung oder Ersatzlieferung leisten. Schlägt diese fehl, kann der Kunde entweder die Minderung der Vergütung oder die Rückgängigmachung des Vertrages verlangen. Dem Kunden steht kein Rücktrittsrecht zu, wenn es sich nur um geringfügige Mängel handelt.

5.2. Offensichtliche Mängel hat der Kunde innerhalb von fünf Werktagen nach Auslieferung des betroffenen Banners der KAREON Media schriftlich oder per Mail mitzuteilen. Danach ist die Geltendmachung von Gewährleistungsrechten ausgeschlossen. Die rechtzeitige Absendung der Mängelrüge ist ausreichend.